Die Daten werden geladen
DEFR
















Relag-Kontakt
Relag-Kontakt
Relag-home
Relag-Kontakt

So erreichen Sie uns:

+41 (0) 52 346 17 17
+41 (0) 52 346 13 51
info(at)relag.ch


RELAG AG für Luftschleieranlagen
Länggstrasse 17, 8308 Illnau

RELAG auf Facebook
RELAG auf LinkedIn

RELAG Luftschleieranlagen sorgen fürs richtige Klima in den Innenanlagen der Lewa Savanne im Zoo Zürich

Anlagen

  • 3 Anlagen für Hohldeckeneinbau
  • Form und Design angepasst ans Lewa Savanne Konzept
  • Enge Planung und Koordination durch RELAG

Ausführung

  • Niedertemperatur Heizregister 35/30 °C
  • Energiesparende EC-Ventilatoren
  • Druckkammer-Ausblasdüsensystem

Nach über fünfjähriger Planungs- und Bauzeit konnte im Juni 2020 die neuste Anlage des Zoos Zürich fürs Publikum geöffnet werden. Die Lewa Savanne befindet sich unterhalb des Elefantenparks und ist mit über 5.6 Hektaren die flächenmässig grösste Anlage des Zoo Zürich. Sie ist nach dem Masoala Regenwald und dem Elefantenpark das dritte Schlüsselprojekt innerhalb des 1993 vorgestellten Masterplans für die Entwicklung des Zoo Zürich zum Naturschutzzentrum.

Herausragendes Merkmal der Lewa Savanne sind die grosszügigen Freiflächen für die Giraffen, Breitmaulnashörner, Zebras und weiteren Tiere sowie die markanten Affenbrotbäume. Die 56 Millionen teure Anlage wurde von der Tiergarten-Gesellschaft erstellt und grösstenteils durch Spenden finanziert.

Sämtliche Besuchereingänge zu den Innenanlagen wurden mit RELAG Warmluftschleiern ausgerüstet. Insbesondere die perfekte Einbettung in die landschaftlich gestaltete Schlucht war eine äusserst spannende Herausforderung: Die Türluftschleier wurden in enger Koordination mit Landschaftsarchitekt und Metallbauer in der Grösse, bei den Aufhängungen und der besonderen NCS-Farbmuster so angepasst, dass sie fürs Publikum kaum wahrnehmbar sind.

Da die Luftschleieranlagen aufgrund der hohen Besucherfrequenzen in den Wintermonaten im Dauerbetrieb sein werden, war die energetische Effizienz von allem Anfang an ein wichtiger Aspekt: So werden die Heizregister mit Abwärme und Systemtemperaturen von lediglich 35/30 °C betrieben und die eingesetzten energiesparenden EC-Ventilatoren minimieren den Strombedarf der Türluftschleier zusätzlich. Sämtliche Komponenten wurden zudem vollständig ins Gebäudeleittechniksystems des Zoos integriert, damit die Anlagen im Betrieb noch zusätzlich optimiert werden können.